.

  • NEWS/AKTUELLES


  • 17.05.2016

    German Masters 2016 -Nominierungen-


    Für die German Master 2016 von 18.06 - 19.06.2016 in Kirchheim wurden von den Teammanagern und dem Verbands- sowie dem Sektionssportwart folgende Spielerinnen und Spieler nominiert:


    Name Verein Berechtigt
    Einzel Team
    Block, Silke Bären Flörsheim X X
    Diehn, Marion (TC) DC Weschnitztal nur TC
    Engel, Sarah Rodgau Arrows X X
    Göbel, Gabriela DC Marburg X X
    Hanika, Denise Rodgau Arrows X X
    Hofmann, Olga Krone Hattersheim X X
    Hohmann, Angela Cartoon Gießen X X
    Langer, Ariane Krone Hattersheim X X
    Lester, Daniela Rhein-Main Neu-Isenburg X X
    Lück, Stefanie (TC) Rhein-Main Neu-Isenburg      X X
    Prantl, Jasmin Rodgau Arrows X X
    Röttger, Katja SC 07 Bürgel X  
    Rübke, Heike (TC) DC Bruchköbel X X
    Scheinkönig, Tina DC Bruchköbel X X
    Schmauderer, Sylvia      SC 07 Bürgel X  
    Strauch, Bianka Krone Hattersheim X X
    Vogler, Samantha Bären Flörsheim X X
    Voos, Jessica Hotzenplotz Lichenroth X X


    Name Verein Berechtigt
    Einzel Team
    Augsten, Yvon Bären Flörsheim X  
    Bügler, Uwe Krone Hattersheim X  
    Feige, Jörg Hotzenplotz Lichenroth X X
    Fey, Sebastian Hotzenplotz Lichenroth X X
    Flack, Heiko Hotzenplotz Lichenroth X X
    Fromman, Holger TSV Ginnheim X X
    Genz, Paul DC Bruchköbel X X
    Hanika, Jörg Rodgau Arrows X X
    Hanika, Petra (TC) Rodgau Arrows nur TC
    Hellwig, Michael TSV Ginnheim X X
    Höhn, Sascha DV Wirtheim X X
    Höntsch, Tobias Bären Flörsheim X X
    Krebs, Heiko TSV Ginnheim X X
    Klein, Alexander Cartoon Gießen X X
    Knappe, Wolfgang Rodgau Arrows X X
    Kurz, Nico Dartmoor Darmstadt X X
    Lehmberg, Ralph (TC) Dartmoor Darmstadt X X
    Mai, Thomas (TC) DSV Herbstein nur TC
    Michel, Andre Hotzenplotz Lichenroth X X
    Nehren, Werner TG Schwanheim X  
    Neuweger, Boris Bären Flörsheim X  
    Noll, Stefan Dartmoor Darmstadt X X
    Otto, Carsten Bären Flörsheim X X
    Pfalzgraf, Björn Bären Flörsheim X X
    Reiher, Alexander Bären Flörsheim X X
    Rosenauer, Michael Dartmoor Darmstadt X  
    Seipel, Steffen Bären Flörsheim X  
    Shijaku, Blerim DSV Herbstein X X
    Stiefel, Christian Dartsharks Wiesbaden X X
    Stöppler, Dieter Rodgau Arrows X X
    Tillmann, Markus Hotzenplotz Lichenroth      X X
    van Bijlevelt, Martin Bären Flörsheim X X
    Wachendörfer, Thorsten      Bären Flörsheim X X
    Wehder, Marvin Hotzenplotz Lichenroth X X
    Wölfelschneider, Denis Cartoon Gießen X X

    Das Präsidium des HDV sowie das Sektionspräsidium Steeldart wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine erfolgreiche und harmonische German Masters 2016 !!


  • Ergebisse Mini-Max Turnier vom 14.05.16

    An Pfingstsamstag fand das diesjährige Mini-Max-Turnier statt. Mit insgesamt 20 Doppel ging es an den Start.
    In vier 5er Gruppen (Round Robin best of 3) wurde das Turnier pünktlich um 13.00 Uhr gestartet.

    Die ersten beiden jeder Gruppe zogen ins Viertelfinale ein. Dies waren aus:
    Gruppe 1: Beorn Block + Alexander Schuster sowie Leander Gall und Thoms Kettler
    Gruppe 2: Samuel + Richard Birkholz sowie Richard Schorzmann + Ralf Wiegand
    Gruppe 3: Jacqueline Vogler + Sebastian Höntsch sowie Luke Hohenleitner + Christian Küchler
    Gruppe 4: David Tornow + Lutz Heider sowie Christian + Thomas Seel

    Im Viertelfinale, das best of 5 gespielt wurde, setzen sich Christian + Thomas Seel, Samuel + Richard Birkholz,
    Luke Hohenleitner + Christian Küchler sowie Richard Schorzmann + Ralf Wiegand durch.
    Mit 4:1 konnten sich im 1. Halbfinale Samuel + Richard Birkholz durchsetzen. Das 2. Halbfinale ging mit 4:2 an Richard Schormann + Ralf Wiegand. Das Finale (best of 9) wurde von Martin Bächler gecallt, und ging zwar klar mit 5:0 an Richard + Ralf, aber da war die Sache mit den Doppel, gell.

    Eine insgesamt rundum gelungene Veranstaltung ging um 18.00 mit der Siegerehrung zu Ende. Man darf gespannt sein auf die nächste Auflage des Mini-Max-Turnieres in 2017 - lasst euch überraschen.

    Ein paar Bilder sowie das Turnier-Tableau kommen noch in den nächsten Tagen.

    Bericht: Marion Diehn

  • 3. Hessische Mixed-Team-Meisterschaft 2016

    Auch in diesem Jahr veranstaltete der Hessische Dartverband (HDV) die Mixed-Team-Meisterschaft, für die sich die besten 8 Damen und 16 Herren der HDV-Abschlussrangliste qualifiziert hatten. Und wie bei den Vorgängern des Events gab es auch dieses Jahr wieder jede Menge Absagen.


    Die Sport- und Wettkampfordnung des HDV sieht vor, dass sich die besten 8 Damen und 16 Herren für den Wettkampf qualifizieren – und dass bis zu den Ranglistenplatzierungen 12 (Damen) und 24 (Herren) nach zu nominieren ist. Danach wird das Teilnehmerfeld „frei“ aufgefüllt.


    Auf die HDV-Damen ist verlass – lediglich die Ranglistenzweite, Stefanie Lück, musste aufgrund der Entfernung absagen. Bei den Herren sah es deutlich schlechter aus: von den Top-16 sagten grade einmal FÜNF Spieler zu – und der Fünfte kurzfristig am Veranstaltungs-tag auf Nachfrage ab. Von den „Nachrückern“ sagte immerhin vier zu, so dass aus der Rangliste acht Spieler teilnehmen konnten. Die übrigen acht Startplätze wurden vom aus- richtenden Verein, dem DSV Herbstein e.V., und zwei interessierten Dartspielern aufgefüllt.


    Es ergaben sich die folgenden Teams:


    Team Strauch: Bianka Strauch, Heike Rübke, Uwe Bügler, Thomas Mai, Martin van Bijlefelt und Blerim Shijaku.


    Team Hohmann: Angela Hohmann, Jessica Voos, Alexander Klein, Jens Reisig, Josef Tok und Jürgen Kauer.


    Team Engel: Sarah Engel, Tina Scheinkönig, Heiko Flack, Ralf Wiegand, Dieter Stöppler und Richard Mai.


    Team Langer: Ariane Langer, Olga Hofmann, Yvon Augsten, Andreas Kornexel, Denis Wölfel- schneider und Jürgen Walther.


    Die ersten beiden Begegnungen waren noch sehr verhalten, so dass sowohl die Begegnung „Team Strauch“ gegen „Team Hohmann“ als auch „Team Engel“ gegen „Team Langer“ in ein entscheidendes Team-Game musste, welches von den Teams „Strauch“ und „Langer“ gewonnen wurden.


    In der zweiten Runde gewann „Team Strauch“ gegen das „Team Engel“ mit 5:3 und „Team Hohmann“ unterlag dem „Team Langer“ ebenfalls mit 5:3.


    In der abschließenden Runde kam es somit zu einem Endspiel zwischen den Teams „Strauch“ und „Langer“ sowie den Kampf um die „Rote Laterne“ zwischen den Teams „Hohmann“ und „Engel“. 
    Im Spiel gegen den letzten Platz wechselte die Führung ständig: erst ging „Team Hohmann“ 2:0 in Führung; „Team Engel“ glich aus; „Team Hohmann“ 3:2 wieder in Führung; „Team Engel“ glich erneut aus und ging seinerseits mit 4:3 in Führung, welche durch „Team Hohmann“ ausgeglichen wurde. So musste auch dieses Spiel durch ein Team-Game entschieden werden, dabei gelang es dem „Team Engel“ nicht, einen Vorsprung ins Ziel zu retten und man wurde knapp Vierter.


    Im „Endspiel“ ging „Team Langer“ 1:0 in Führung, musste aber die nächsten drei Spiele zum 1:3 Rückstand hinnehmen. Man konnte noch auf 2:3 verkürzen, aber auch die letzten drei Spiele gingen an das „Team Strauch“, welches dadurch als Hessischer Mixed-Team-Meister 2016 feststeht.


    1. Platz   2. Platz
     
         
    3.Platz   4. Platz
     


  • HDV-Pokal 2015 / 2016 --Final Four--

    Am 23.04.2016 fanden -im Rahmen des Final Four- die beiden Halbfinals und das Finale im HDV-Pokal der Saison 2015/2016 statt. Die Partien wurden beim DC Flying Eagles Frankfurt e.V. in Bergen-Enkheim ausgetragen.

    In den beiden Halbfinals standen sich zunächst gegenüber:

    Bären Flörsheim I vs. DC Bruchköbel I
    Rodgau Arrows I vs. Bulldogs Maintal I


    Die Bären Flörsheim I konnten sich im 1. Halbfinale mit 7:1 gegen DC Bruchköbel I durchsetzen. Im 2. Halbfinale ließen die Rodgau Arrows I dem Team Team der Bulldogs Maintal I keine Chance und zogen mit 8:0 in das HDV-Pokalfinale dieser Saison ein.

    Im umkämpften Finale hatten die Rodgau Arrows das bessere Ende für sich und setzen sich knapp mit 7:5 gegen die Bären aus Flörsheim durch. Damit sind die Rodgau Arrows HDV-Pokalsieger der Saison 2015/2016 und vertreten den HDV am 11.06.2016 im DDV-Pokal 2016 in Hanau.

    Da die Bären Flörsheim als Bundesliga-Team nicht im DDV-Verbandspokal antreten dürfen wurde am 12.05.2016 ein Spiel um Platz 3 des HDV-Pokals ausgetragen. In diesem Zusatzspiel traten die Teams des DC Bruchköbel und der Bulldogs Maintal gegeneinander an. In der äußerst engen und ausgeglichen Partie setzen sich der DC Bruchköbel erst im Teamgame durch und gewann mit 7:6. Somit vertritt der DC Bruchköbel den HDV beim DDV-Verbandspokal 2016.

    Das Präsidium des HDV und der Sektion Steeldart gratuliert den Rodgau Arrows zum HDV-Pokal und dankt allen Teilnehmern sowie dem Ausrichter DC Flying Eagles Frankfurt e.V.

  • Nachruf Horst Heckert

    In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von Horst Heckert. 

    Horst Heckert war über viele Jahre Schatzmeister des Vereins und aktives Mitgliegd im Team der Bulldogs 3. Noch vor 1 Jahr wurde Horst zum 1. Vorsitzenden des 1. Maintaler Dartclub - Bulldogs Wachenbuchen 1989/97 e.V. gewählt.

    Seine Liebe zum Dartsport und seine Bereitschaft sich stets aktiv ind die Vereinsarbeit einzubringen zählten zu seinen herausragenden Eigenschaften.

    Horst Heckert verstarb plötzlich und völlig unerwartet am 19.02.2016. Horst Heckert wurde nur 60 Jahre alt.

    Wir werden Ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.




  • Neue Boardanlage für die Mighty Moskitos - aus der Aufgabe von HR 4 entwickelt sich eine Renovierung der TSV Gaststätte.





    Wenn man sieht, welche umfangreiche Baumaßnahme sich aus der sogenannten 48 Stunden Aufgabe der Radiosendung „Mein Verein in HR4“ in der Turnhalle des TSV Groß-Eichen entwickelte, wird klar, dass man zumindest mit einer Aufgabe in dies Richtung rechnete, denn was sich nach dem Aufhängen von vier Dartscheiben anhörte, gipfelte in einer Teilrenovierung und Neugestaltung der TSV Gaststätte in der vereinseigenen Turnhalle.

    „Installieren sie eine 4 Board- Wettkampfanlage für die Dartjugend des TSV „ hieß die Aufgabe, welche es für den TSV Groß- Eichen zu bewältigen galt, nachdem die Rhönradgruppe für die Übertragung der Live-Sendung am Sonntag, den 21.2.2016 vom Redaktionsteam des Hessischen Rundfunks ausgewählt wurde.

    So musste in kürzester Zeit aus der Idee ein Plan und dann die konkrete Umsetzung entwickelt werden. Dieser anspruchsvollen Aufgabe nahm sich die Dartabteilung des TSV mit ihrem Leiter Dirk Sievert unter tatkräftiger Assistenz von Marco Schomber an, denn es war schnell klar: „wir wollen mehr! Wir gestalten den Gastraum der Turnhalle um und machen daraus eine zukunftsfähige und attraktive Wettkampf- und Trainingsstätte“ entwickelten die beiden Männer aus der Idee eine Vision, welche erstaunlicherweise innerhalb weniger Tage Wirklichkeit wurde.

     

    Was sah die Vision also vor: man wollte aus der dunklen und etwas altbackenen Turnhallengaststätte eine helle, moderne und den Bedürfnissen des Dartsport angepasste Spielstätte machen, die aber aber bei Bedarf auch als Gastraum und Veranstaltungsort in der ursprünglichen Bestimmung genutzt werden kann.

    So wurden also die Pokalschränke um positioniert, ebenso wie Eckbänke und weitere Tische. Am meisten Zeit benötigte jedoch der komplette neue Farbanstrich in weiß an Decke und Wänden, welcher nur bewältigt werden konnte, weil zahlreiche Helfer anwesend waren und die Pinseln schwangen und so in kurzer Zeit zwei Anstriche aufbrachten.

    Eine besonders schöne und vor allem innovative Idee setzten die Helfer bei der Gestaltung der Wand mit den Dartscheiben um, welche so besonders gut zu spielen sind, aber auch den Raum zu einem wunderbaren Sportraum werden lassen und als Blickfang dienen.

    Dazu musste eine Seitenwand komplett mit Holz und Teppich verkleidet werden, wobei wiederum viele aktive Dartspieler mit anpackten und so die zum Großteil gespendeten Materialien in Form und an die Wand brachten.

    Danach wurden vorschriftsmäßige Beleuchtungen und wettkampfgerechte Schreibtafeln sowie Monitore für den Spiel- und Wettkampfbetrieb angebracht.

    Um sich einen Eindruck zu verschaffen muss man die beigefügten Bilder betrachten, welche eindrucksvoll die neue Dartanlage in Gänze zeigen.

    Im Rahmen der Sendung von HR 4 wurde dann nicht nur die Aufgabe vom Radioteam als erfolgreich abgeschlossen bewertet, auch der Sportwart des Hessischen Dartverbandes war anwesend und erklärte die Anlage für regelkonform und für zukünftige Wettkampfe einsatzbereit.

    Somit hat sich der enorme ehrenamtliche Aufwand, den vor allem die Familien Sievert und Schomber betrieben haben voll und ganz gelohnt und zur Belohnung wurden gleich einige Runden  501 double out gespielt und somit die Anlage zünftig eingeweiht. Das ganze unter den Blicken von zahlreichen Besuchern der Radioveranstaltung in der Turnhalle, die es sich nicht nehmen ließen auch in der Gaststätte reinzuschauen oder zu verweilen um die neue Gaststätte einzuweihen.

         



  • 5. HDV-Ranglistenturnier 2015/2016 ---ABSAGE---

    Liebe Dartfreunde,

    wegen Wegfall der Ausrichtungsstätte muss leider kurzfristig das 5. Ranglistenturnier des HDV -das für den 13.03.2016 in Herbstein geplant war- abgesagt werden. Trotz intensiver Bemühungen war es uns leider nicht möglich in der Kürze der Zeit einen Ersatzspielort zu beschaffen um dieses letzte Turnier der aktuellen Saison 2015/2016 doch noch stattfinden lassen zu können.

    Damit stellt die aktuelle Rangliste den Endstand der Saison 2015/2016 dar. Damit sind 



    Bianka Strauch - Dart Club Krone Hattersheim e.V.

    und 

    Uwe Bügler - Dart Club Krone Hattersheim e.V.



    die Hessenmeister der Saison 2015/2016. Das Präsidium des Hessischen Dartverband 1985 e.V. als auch das Präsidium der Sektion Steeldart gratulieren sehr herzlich den neuen Hessenmeistern.



  • Ergebnis 4. HDV-Ranglistenturnier 2015/2016

    Das 4. HDV-Ranglistenturnier der Saison 15/16 fand am 17.01.2016 in Groß-Eichen statt. Gastgeber waren die Mighty Moskitos des TSV 1913 Groß-Eichen e.V.

    Zum Wettbewerb traten insgesamt 117 Herren und 27 Damen an. Im Finale standen sich Ariane Langer und Steffi Lück gegenüber. Ariane konnte sich zuvor im Halbfinale mit 4:3 gegen Sarah Engel durchsetzen. Steffi zog nach einem 4:1-Erfolg über Jessika Voos in das Finale ein.

    In einer spannenden und knappen Begegnung hatte Ariane Langer trotz zwei 180er Scores und einem 14-Darts-Shortleg das nachsehen. Steffi Lück konnte das Finale mit 4:3 für sich entscheiden.

    Im Finale der Herren standen sich am Ende des langen Tages Uwe Bügler und Andre Masurka gegenüber. Auch diese Partie war stark umkämpt. Andre Masurka konnte sich das erste Set mit 2:3 sichern, die beiden folgenden Sets gingen mit gleichen Ergebnis an Uwe Bügler, der sich damit den Sieg des 4. HDV-Ranglistenturniers sichern konnte.

    Wir gratuliern den Gewinner als auch den 2. Platzierten.




    Damen Herren
    S. Lück - A. Langer 4:3 U. Bügler - A. Masurka 2:3, 3:2, 3:2
       
    Höchstleistungen:
    A. Langer 2x 180, SL14
    Höchstleistungen:
    A. Masurka 1x 180, SL15, SL17
    U. Bügler SL17


      

  • Max Hopp ist PDC Youth World Champion 2015


    Damit ist Max Hopp der erste deutsche Spieler welcher einen PDC Dart Weltmeisterschaftstitel erringen konnte, dazu noch der jüngste Spieler aller Zeiten der diesen Titel für sich entscheiden konnte. Und last but not least ist er auch der erste deutsche Spieler welcher überhaupt ein PDC Event für sich entscheiden konnte. Max gewann das Finale mit 6:5 Legs gegen Nathan Aspinall



    Herzlichen Glückwunsch von allen HDV Mitgliedern

  • PDC Youth WM Finale mit Max Hopp


    zur Zeit laufen die PDC Players Championship Finals in Minehead  (England).

    Am Sonntag findet zwischen dem Halbfinale und dem Finale (SPORT1 übeträgt ab 20.45 Uhr) das Endspiel der Junioren Dart WM-Finale statt.
    Mit Max Hopp hat erstmals ein Deutscher das Endspiel erreicht. Es wird im Modus Best of 11 Legs gespielt, das bedeutet, dass derjenige sich Junioren Dart Weltmeister nennen darf, der zuerst 6 Legs gewinnen kann.



    Spielpläne, Ergebnislisten und weitere Infos findet man u. a. hier:
    http://www.darts1.de/players-championship/players-championship.php
    http://www.dartn.de/Players_Championship_Finals

    Euer
    Albert Schmidt

  • Jugenschutz und Raucherkneipen


    Aus gegebenen Anlass bitten wir ALLE Vereine/Teams das Nichtraucher- und Jugendschutzgesetz zu beachten. Bitte ggf. im Vorfeld mit dem gegnerischen TC abklären ob es sich bei der Spielstätte um eine

    „OFFIZIELL ALS RAUCHERKNEIPE“ deklarierte Spielstätte handelt (incl. Hinweis „Zutritt ab 18 Jahre“). Den Einsatz der Jugendlichen beim Ligaspiel dann vermeiden.

    Es wird eine Abfrage an ALLE Vereine geben welche Spielstätten als Raucherkneipen definiert sind, damit dieses Kriterium bei den Spielstätten mit erfasst wird. Rauchfrei während dem Ligaspiel aber trotzdem offiziell eine „Raucherkneipe“ ist den Jugendlichen der Zutritt untersagt!


     


  • World Cup in der Türkei

    Beim World Cup in der Türkei wurde Steffi Lück zusammen mit dem Damen-Vierteam
                                                  VIZEWELTMEISTER!!

    Insgesamt waren die Deutschen Teilnehmer sehr erfolgreich. 3 x Vizeweltmeister und 1 x Weltmeister!

    Vizeweltmeister:
    Kevin Troppmann + Nico Schlund (Jugenddoppel)
    Christina Schuler (Mädcheneinzel)
    Damen-Viererteam (Steffi Lück, Steffi Zwitkowitsch, Irina Armstrong + Anne Willkomm)

    Weltmeister: Christina Schuler + Nina Puls (Mädchendoppel)

    Herzlichen Glückwunsch



  • auto. Spielbogen


    der auto. Spielbogen inkl. Pokal ist online.zu finden unter Steeldart/Formulare und unter Steeldart links unter dem "Suche" Feld.