.

  • NEWS/AKTUELLES


  • Ausschreibung der angekündigten Arbeitsgruppen

    (26.07.2017 - 22:10 Uhr)

     

    Als erstes möchte ich mich, bei den Vereinen und Spielern für das Vertrauen, welches Ihr mir entgegengebracht habt, bedanken.

    Aber nun geht es an die Arbeit, deshalb möchten wir Euch bitten, diese Arbeitsgruppen zu besetzen und Euch zahlreich zu melden.

    Arbeitsgruppe 1: Beschaffung und Bereitstellung von Spielorten (Hallen)
    Arbeitsgruppe 2: Bewirtung/Catering bei Turnieren und Veranstaltungen
    Arbeitsgruppe 3: Boardanlage - Planung, Bau und Wartung
    Arbeitsgruppe 4: Presseabteilung
    Arbeitsgruppe 5: laufende Kontrolle und Anpassung der Satzungen und Verordnungen des Verbandes erarbeitet und an den Beirat weitergeleitet.


    Wenn Ihr Interesse an der Mitarbeit in einer dieser Arbeitsgruppen habt sendet bitte eine E-Mail an beirat-steeldart@hdvev.de mit Namen, HDV-Nummer, Vereinszugehörigkeit, Telefonnummer sowie in welcher der 5 Arbeitsgruppen Ihr mitwirken möchtet.

    Wir werden die eingegangenen Meldungen sichten, die Arbeitsgruppen zusammenstellen und uns dann mit Euch in Verbindung setzen um zu einem ersten Treffen der Arbeitsgruppe einzuladen.


    Euer Bengt



  • Turnierausschreibung DSV Herbstein

    (24.07.2017 - 19:54 Uhr)



    Wegen Terminkollisionen mit anderen Veranstaltungen muss das 'Sir Cave Memorial' Dartturnier verschoben werden. Ein neuer Termin wird in Kürze bekanntgegeben.



  • Gut besuchte außerordendliche Delegiertenversammlung der Sektion E-Dart

    (17.07.2017 - 00:06 Uhr)

     

    Am 30.06.2017 fand in Pohlheim beim Dartverein Garbenteich eine außerordetliche Delegiertenversammlung der Sektion E-Dart statt. An diesem Abend wurde ein neues Sektionspräsidium gewählt. Eine ordentliche Delegiertenversammlung wird im Herbst 2017 stattfinden.

    Gewählt wurden:

    Franz Memberger zum Sektionspräsidenten,
    Uwe Hupfeld zum Vizepräsidenten,
    Dieter Hinderer zum Schriftführer,
    Marco Kiesig zum Schatzmeister,
    Thorsten Heuser zum Sportwart und
    Thorsten Burger zum Jugendwart.


    Weiterhin wurden

    Michel Wehlrab, Thomas Mai und Michaela Szymanski zu Kassenprüfern bestimmt.

    Unterstützt wurde die Sitzung vom Verbandspräsidium, welches durch Marion Diehn und Robert Heyne vertreten war. Zudem war Bengt Warnecke, welcher sich zur Wahl zum Verbandspräsidenten stellen wird, anwesend.

    Alle Anwesenden begrüßen den Neustart und wünschen allen Gewählten ein gutes Gelingen für Ihre Arbeit.



  • Erste Ergebnisse aus den Vereinsbesuchen

    (14.07.2017 - 00:13 Uhr)

     

    Im Laufe der vergangenen Wochen habe ich verschiedene Vereine und Mannschaften des HDV besucht, um in einen Dialog mit den Spielerinnen und Spielern zu treten und Ideen sowohl vorzustellen als auch einzusammeln. Hierbei gilt mein besonderer Dank Robert Meyer, der sich freundlicherweise bereit erklärt hat, die Ergebnisse in einem Text zusammen zu fassen und aktuell zu halten. Wir möchten uns zudem bei den Vereinen und Spielern entschuldigen, die wir aus verschiedensten Gründen nicht erreicht haben. Das nachfolgend skizzierte Konzept ist das Ergebnis aus unserer Tour durch die Vereine des HDV.

    Das bisherige Konzept wird damit nicht weiterverfolgt.


    Verbandsturniere
    Zukünftig sollen wieder bis zu acht Turnierwochenenden stattfinden, die vom HDV selbst ausgerichtet werden. Dazu ist aber auch die Hilfe und Mitarbeit der Vereine und der Spieler des Verbandes erforderlich.

    Zu diesem Zwecke soll es Arbeitsgruppen geben die sich um verschiedene Themen kümmern:
    Arbeitsgruppe 1   -   Beschaffung und Bereitstellung von Spielorten (Hallen)
    Arbeitsgruppe 2   -   Bewirtung / Catering bei Turnieren und Veranstaltungen
    Arbeitsgruppe 3   -   Boardanlage


    Grundsätzlich ist geplant die HDV-Turnierwochenenden folgendermaßen zu gestaltet:

    Samstags
    Samstags sollen offene Turniere stattfinden, an welchen letztlich auch Nicht-Mitglieder oder gar Spieler aus anderen Landesverbänden teilnehmen können. Für diese offenen Turniere wird es eine Preisgeldausschüttung geben, die noch ausgearbeitet werden muss.

    Aus den teilnehmenden HDV-Mitgliedern qualifizieren sich die besten 64 Herren sowie die besten 16 Damen für das HDV-Ranglistenturnier, das sonntags stattfinden wird.

    Sonntags
    HDV-Ranglistenturnier – getrennt für Jugend, Seniorinnen und Senioren.
    Die Teilnehmerfelder für die Seniorenturniere ergeben sich aus den Teilnahmen und Platzierungen des offenen Turniers vom Samstag. Es werden zukünftig keine Spieler aufgrund Ihrer Ranglistenposition gesetzt.

    In diesem Ranglistenturnieren werden Punkte für die HDV-Rangliste vergeben. Über die HDV-Rangliste wird die Hessenmeisterin, der Hessenmeister sowie der Jugend-Hessenmeister ermittelt. Darüber hinaus kann die Rangliste für die Nominierung zu den German Masters herangezogen werden.

    Ein noch offener Punkt ist die Punktevergabe am Turnierwochenende. Hier wird eine Testphase vorgeschlagen, in der zunächst 2 – 3 Turniere stattfinden, bei welchen zunächst für den Samstag keine Punkte vergeben werden. Die Punkte werden dennoch berechnet und gespeichert. Sofern wir während der Testphase eine Änderung der Vorgehensweise für erforderlich halten, können wir auf die gespeicherten Informationen zurückgreifen und auch nachträglich in die Erstellung und Berechnung der Rangliste einarbeiten.

    Boardanlage
    Wie zuvor erwähnt, soll sich eine Arbeitsgruppe mit dem Thema ‚Boardanlage’ beschäftigen. Bisher kümmerten ausrichtende Vereine sich selbst um eine Boardanlage. Über Jahre hinweg wurden Anlagen verschiedener Anbieter ausgeliehen – zum Teil kostenpflichtig.

    Diese Arbeitsgruppe hat als Ziel eine vollstände Boardanlage zu konzipieren und auch zu bauen. Die Anlage wird über den HDV finanziert und stellt letztendlich das Eigentum des Verbandes dar. Für diese Arbeitsgruppe werden alleine mind. 10 Personen benötigt, die hier mitwirken und unterstützen.

    Zusatzturnier
    Ein ‚Master’-Turnier soll zusätzlich veranstaltet werden. Dieses Turnier wird mit den besten 54 Herren sowie den besten 10 Damen der HDV-Ranglisten besetzt. Darüber hinaus können zusätzlich 10 weitere Herren und 6 weitere Damen per Wildcards zum Turnier eingeladen werden. Dieses ‚Master’-Turnier soll der ‚Arbeitsgruppe Auswahlteams’ die Möglichkeit bieten Spielerinnen und Spieler im Turnierbetrieb nochmals zu beobachten. Die Gewinnerin und der Gewinner des Master-Turnier sind in jedem Fall für die German Masters qualifiziert.

    Weitere Turniere / Wettbewerbe
    Sofern gewünscht können sich Vereine auf die Ausrichtung weiterer Turniere bzw. Wettbewerbe bewerben wie beispielsweise 4er-Team, Doppel, Doppel-Mixed, Tripple-Mixed, Tactics, TwoPerson, etc. Hierbei kann ebenfalls auf die Boardanlage des HDV zurückgegriffen werden. Auch Arbeitsgruppen zur Unterstützung können angesprochen werden.

    Presse
    Es wird eine Pressestelle eingerichtet.

    Grundlage zur Bildung der oben genannten und weiteren Arbeitsgruppen wird ein Vereinsbeirat sein, der in der Sektion Steeldart installiert werden soll. Hierzu gibt es einen entsprechenden Antrag für die Delegierten-Versammlung der Sektion Steeldart, die am 23.07.2017 darüber abstimmen wird.

    Zusätzlich zu Arbeitsgruppen im Zusammenhang mit der Ausrichtung der Verbandsturniere sind weitere Arbeitsgruppen geplant bzw. möglich:

    Arbeitsgruppe Ligaspielbetrieb

    • Bestehend aus Teamcaptains zur Ausarbeitung von Ideen und Vorschlägen den Ligaspielbetrieb betreffend


    Arbeitsgruppe Auswahlteams

    • Bestehend aus Teammanager Damen, Teammanager Herren, sowie den Teamcaptains der Auswahlteams (Damen 3, Herren 5)


    Arbeitsgruppe Satzungen und Ordnungen

    • Interessierte Vorstandsmitglieder, Teamcaptains, Spieler ggf. auch beider Sektionen, wenn es sich um Regelwerke des Verbandes handelt


    Ligaspielbetrieb
    Obwohl es bereits zahlreiche Ideen und Vorschläge für den Ligaspielbetrieb gab, wird dieser für die bevorstehende Saison 2017/2018 nicht angetastet. Die Datenerfassung in der Ligaverwaltung inkl. geworfener Darts und Restpunkte zur Berechnung des Average bleibt in gleicher Weise bestehen.

    Aus den ermittelten Daten wird in Zukunft keine Rangliste abgeleitet. Die Daten stehen als Information zur Verfügung und können vereins- oder mannschaftsintern zur Analyse verwendet werden bzw. stehen zur Sichtung und ggf. künftigen Förderung zur Verfügung.

    Änderungen aus der Arbeitsgruppe Ligaspielbetrieb können ggf. ab der Saison 2018/2019 oder 2019/2020 Anwendung finden.



    Zum Schluss möchten wir uns bei allen Spielern und Vereinen bedanken, die bisher bei der Ausarbeitung mitgewirkt haben. Die Mitarbeit der Spieler und Vereine ist bei der Durchsetzung unserer Ziele erforderlich. Nur so erreichen wir die Transparenz, die notwendig ist.

     

    Sollten noch Fragen sein, beantworte ich diese gerne unter

     

    Info@bengtboden.de
    oder 0176/43999038


    Euer HDV
    Stand 11.07.17



  • (13.07.2017 - 21:15 Uhr)



    Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an Ihn denken.




    Für uns alle unfassbar ist am Sonntag, den 25.06.2017, unser Vereinsmitglied  Carsten Glock im Alter von 41 Jahren, für immer eingeschlafen. Durch seine gute Laune, sein großes Kämpferherz, seine Liebe zum Darts und vor allem seine Menschlichkeit wurde er für uns zu seinem guten Freund.

    Er wird uns sehr fehlen!



    In tiefer Trauer
    die Mitglieder des ESV Blaugold „Bären“ Flörsheim



  • Bericht German Masters 2017 Kirchheim

    (27.06.2017 - 02:00 Uhr)



    Seine Super-Saison, die im alten Jahr mit dem zweiten Platz beim DDV-Turnier in Hamburg ihr Highlight hatte und sich 2017 mit der Nominierung ins Jugend-Nationalteam und dem Sieg mit dem Team Hessen beim Kings Cup fortsetzte, rundete Philipp „Pille" Spindler (DC Hotzenplotz) bei den German Masters mit dem dritten Platz bei den Junioren ab.


    Er musste sich erst im Halbfinale Julian Volmerhaus von der TG Witten klar mit 0:4 Legs geschlagen geben. Volmerhaus ist bei der Jugend der amtierende nordrhein-westfälische Landesmeister und spielt bei der Erwachsenen in der Regionalliga. Philipp hatte im Viertelfinale den DDV-Ranglistenzweiten Nicolas Horn (Saarland) in einer packenden Partie mit 3:2 Legs ausgeschaltet. Mit den elf Punkten, die „Pille" für seinen dritten Rang einheimst, wird er sich in der aktualisierten Jugendrangliste vom achten auf Platz sieben verbessern. Der 16-Jährige hat sich damit endgültig in der deutschen Spitze etabliert. Herzlichen Glückwunsch!


    Auf den geteilten 17. Platz – dafür gibt es noch vier Ranglistenpunkte - kam als zweitbester HDV-Spieler David Tornow vom DSV Rodgau. David bekam gleich in seinem Auftaktspiel die Stärke von Julian Volmerhaus zu spüren (0:3), der sich später erst im Finale dem Ranglisten-Leader Nico Blum geschlagen geben musste, gewann dann aber in der Verliererrunde seine nächsten beiden Spiele. Endstation war dann gegen Nationalkader-Spieler Aaron Rahlfs (Niedersachsen). Gesamtplatz zehn nach seiner ersten (fast) kompletten DDV-Tour kann sich aber auf jeden Fall sehen lassen.


    Auf den geteilten 25. Platz reihten sich Richard Schorzmann (Bären Försheim) und Christopher Hecht (Krone Hattersheim) in Kirchheim ein. Und jeweils 33. wurden vom HDV-Team der etwas unglücklich agierende Alexander Draisbach (Unicorn Hessen) sowie Jeremy Werne und Justin Kolb (beide Bären Försheim) ein. Insgesamt 49 Spieler waren am Start.


    Jugendwart Markus Vogler gratuliert „Pille" zu diesem erneuten Coup, zeigte sich aber grundsätzlich auch mit den Leistungen der anderen Spieler sehr zufrieden. Allen ist auf jeden Fall zuzutrauen, sich leistungsmäßig und in der DDV-Rangliste weiter zu verbessern. Nächste Saison wird wieder angegriffen.



    Lutz Heider





  • Ginnheim zurück in der Bundesliga

    (15.06.2017 - 10:45 Uhr)

    Ginnheim schafft den Wiederaufstieg

    Der DDV-Vizemeister von 2010 ist nach spannenden Spielen wieder zurück in der Bundesliga Süd. 

    Nachdem es im ersten Spiel gegen das favorisierte Team vom DC Taraxacuma Huttenheim eine deutliche 2:10 Niederlage setzte, besannen sich die Jungs um Manfred Schmidt und Dieter-Georg Hartenfels ihrer Stärke und gewannen das 2. Spiel gegen DC Black Cherrys klar mit 11:1.

    Nun ging es im Entscheidungsspiel gegen den Sieger der Parallelgruppe – DC Nostra Darts Mus. Dieses Spiel war wahrlich nichts für schwache Nerven – auch wenn Ginnheim immer die Nase vorne hatte.

    Nach einer 3:1 Führung hieß es auf einmal 3:3. Danach aber ging Ginnheim wieder mit Punkte in Führung und behielt diese Führung bis zum Ende (5:3; 6:4).

    Am Ende war es dem Doppel Maximilian Glatthorn und Holger Frommann vorbehalten den entscheidenden 7. Punkt zu holen. Nach einer 2:0 Führung sah Ginnheim schon wie der sichere Sieger aus – doch weit gefehlt. Die Gegner arbeiteten sich auf zurück zu einem 2:2. Am Ende war es dann Max, der das entscheidende Doppel traf und damit Ginnheim in die Bundesliga katapultierte.

    Herzlichen Glückwunsch dem TSV Ginnheim zum Aufstieg!!!

    Anders erging es den Vertretern im DDV- und Verbandspokal.

    Im DDV-Pokal gingen die Pokalsieger aus dem Rodgau – das Team Arrows 1 – an den Start.

    Nachdem es im ersten Spiel gegen Dartspub Walldorf bereits eine 3:9 Niederlage setzte, ging das 2. Spiel gegen 1. DSC Bochum gar mit 2:10 verloren.

    Sieger des DDV-Cup wurde der amtierende Vizemeister DC Black Birds Kehlheim

    Im Verbandspokal trat das Team der Frankfurter Eintracht an.
    Die Eintracht spielte in einer Gruppe mit dem 1. DC Wuppertal sowie dem Team des DC La Bamba Bad Windsheim. Leider verloren sie beide Spiele mit 3:9, sodass sie sich nicht für das Halbfinale qualifizieren konnten.

    In diesem Wettbewerb gelang am Ende dem DC Zweibrücken der Sieg.

    (Bericht von Lutz Landua)

     

     



  • Saisonrückblick 2016/2017

    (09.06.2017 - 00:01 Uhr)

    Eine weitere Saison im Ligasportbetrieb der HDV-Sektion Steeldart liegt hinter uns. Mit der Einführung einer neuen Ligaverwaltung haben wir technisch einen neuen Weg eingeschlagen der für einige Neuerungen gesorgt hat. Dank der Rückmeldungen von Euch konnten wir die Ligaverwaltung bereits im Laufe der vergangenen Saison weiterentwickeln und werden das auch in Zukunft tun. Daher sind wir weiterhin dankbar für Eingaben und Vorschläge aus den Reihen der Spieler und Vereine.

    Der Spielbetrieb in allen Ligen des HDV und der Regionalverbände RDV-Frankfurt und RDV-Mittelhessen ist zwischenzeitlich abgeschlossen und auch die DDV-Bundesliga hat Ihre Saison beendet. Zeit für uns einen kurzen Blick in die Tabellen zu werfen und allen Spielern und Mannschaften zur vergangenen Saison und den erzielten Leistungen zu gratulieren. Den Mannschaften die Ihre selbstgesteckten Ziele vielleicht nicht erreicht haben zollen wir Respekt für Ihre Bemühungen, Ihr Engagement und Ihren Ehrgeiz es in der kommenden Saison wieder besser zu machen.

    DDV-Bundesliga
    In der vergangenen Saison der DDV-Bundesliga war der HDV durch die Teams Bären Flörsheim und Dartmoor Darmstadt vertreten. Beide Teams haben den Verbleib in der DDV-Bundesliga gesichert und somit den Klassenerhalt geschafft.

    In der Bundesliga Endrunde am 27.05./28.05. in Wörth an der Isar konnte sich Dartmoor Darmstadt bis ins Halbfinale durchsetzen, musste sich dort aber dem späteren Vizemeister DC Black Birds Kehlheim denkbar knapp mit 5:7 geschlagen geben.


    Landesliga
    Wie auch in der Saison 2015/2016 konnte sich TSV Ginnheim 1 in der Landesliga-Saison 2016/2017 durchsetzen und errang ein weiteres Mal die Hessenmeisterschaft. Damit tritt das Team TSV Ginnheim 1 mit Teamcaptain Dieter-Georg Hartenfels am kommenden Samstag, 10.06.2017, bei der Bundesliga-Aufstiegsrunde in Hanau erneut an um den Aufstieg in die DDV-Bundesliga zu erreichen. Platz 2 und 3 in der Landesliga sicherten sich Rodgau Arrows 1 sowie Cartoon Gießen 1.


    Oberliga
    In der zweithöchsten hessischen Spielklasse des HDV setze sich das Team von DC Wetterau 1 gegen die anderen Mannschaften durch und ist damit Oberligameister 2016/2017. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Eintracht Frankfurt 1 sowie Golden Warriors 1.


    Bezirksligen
    In der Bezirksliga 1 sicherte sich der DSV Hanau Platz 1 vor DC 1984 Lebfritz und Starbulls 2.

    In der Bezirksliga 2 des RDV-Mittelhessen fand -als einzige Liga- eine Relegation zwischen den bis dahin ungeschlagenen Seenbachdartern und Pirates of Darts statt. Die Seenbachdarter mussten sich in dieser Relegation überraschend deutlich den Pirates of Dart mit 1:7 geschlagen geben. Damit sind die Pirates Meister der Bezirksliga 2.

    Die Bezirksliga 3 konnte der DC Bellanova als Spitzenreiter abschließen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Unicorn Hessen und der DC Oberursel.

    In der Bezirksliga 4 des RDV-Frankfurt haben sich ebenfalls ungeschlagen die Wizards 2 an die Spitze der Tabelle gesetzt, gefolgt von Neuenhain 1 und Cosa Nostra.


    Kreisligen
    In den Kreisligen der Regionalverbände haben sich die Teams Mighty Mosquitos 1 (KL2A), Alt Werdorf 1 (KL2B) sowie Eintracht Frankfurt 2 (KL4) an die Spitze der jeweiligen Ligen gesetzt und die entsprechenden Meistertitel erringen können.



    Neben dem bereits zuvor genannten Team des TSV Ginnheim 1 werden am 10.06.2017 zwei weitere Teams den HDV in Hanau vertreten. Der HDV-Pokalsieger 2016/2017 -die Rodgau Arrows- werden im DDV Pokal antreten, der Vizepokalsieger Eintracht Frankfurt werden im Verbandspokal antreten und sich mit den Teams der anderen Landesverbände messen.


    Das Präsidium der Sektion Steeldart gratuliert nochmals allen Mannschaften zu Ihren Platzierungen bzw. den errungenen Titeln und wünscht den Teams in Hanau für die Bundesliga-Aufstiegsrunde, den DDV Pokal sowie den Verbandspokal alles Gute und viel Erfolg !!!



  • Rücktritt Jutta Koulen

    (15.05.2017 - 20:18 Uhr)

    Liebe Spielerinnen und Spieler des HDV,

    leider müssen wir Euch mitteilen, das Jutta Koulen ihre Ämter gestern, mit sofortiger Wirkung offiziell niedergelegt hat. Jutta hat diese Entscheidung aus gesundheitlichen Gründen treffen müssen. Für Ihre, bis zum heutigen Zeitpunkt geleistete Pionierarbeit, gerade im Bezug auf Ihre Arbeit zur Aufnahme in den Landessportbund Hessen, möchten wir uns im Namen des gesamten HDV recht herzlichst bei ihr bedanken und hoffen, das es mit ihr bald wieder aufwärts geht.

    Für uns als Präsidium stehen nun einige große Aufgaben vor uns, die es zu meistern gilt. Alle Informationen könnt Ihr über Eure Vereinsvorsitzenden erhalten, da wir diese zeitnah informieren werden.

    German Masters
    Zu dem Wegfall von Jutta hat auch Ralph Lemberg seinen Teammanager niedergelegt:
    Wir werden dementsprechend die Nominierungsregeln, die durch beide Teammanager erstellt worden sind, nach unserem besten Wissen und Gewissen anwenden. Markus Michels und Lutz Landua haben die Nominierungen für die German Masters bereits veröffentlicht.

    Wir bitten Euch eindringlich um Unterstützung, das diese Spielerinnen und Spieler auch teilnehmen.
    Es steht auch nicht zur Debatte, hier noch etwas zu ändern. Das können und wollen wir so kurzfristig nicht mehr.

    Neben der Prüfung der Nominierungsregeln und den zukünftigen Teammanagern werden wir im Bezug auf die Planungen der kommenden Saison, auch die Regelungen des Turnierbetrieb überprüfen müssen. Dies greift aber erst in der kommenden Saison 2017/2018.



    Im Namen des Gesamtpräsidium
    Robert Heyne
    HDV Vizepräsident



  • Hinweis zum HDV-Kalender

    (13.02.2017 - 20:21 Uhr)

    Wir stellen im HDV-Kalender hier auf der Homepage die folgenden Termine bzw. Terminarten ein:

    Offizielle Termine, die wir als Verband wahrnehmen
    Offizielle Termine der Sektionen, inkl. Auswahl-Termine
    Termine von DDV-Veranstaltungen, insbesondere BuLi-Spieltage und Turnier-Termine
    Turniere von HDV-Vereinen, sofern diese bei uns eingereicht werden.
    Einträge zu Vereins-Veranstaltungen, von Vereinen, die nicht dem HDV angeschlossen sind oder
    Trainings-Termine werden generell in diesem Kalender nicht veröffentlicht.
    Das sind Vereins-interne Termine und sind nicht von Interesse über die jeweiligen Vereinsgrenzen hinaus.



    Im Namen des Verbands-Präsidiums

    Jutta Koulen
    Präsidentin








  • Jugenschutz und Raucherkneipen


    Aus gegebenen Anlass bitten wir ALLE Vereine/Teams das Nichtraucher- und Jugendschutzgesetz zu beachten. Bitte ggf. im Vorfeld mit dem gegnerischen TC abklären ob es sich bei der Spielstätte um eine

    „OFFIZIELL ALS RAUCHERKNEIPE“ deklarierte Spielstätte handelt (incl. Hinweis „Zutritt ab 18 Jahre“). Den Einsatz der Jugendlichen beim Ligaspiel dann vermeiden.

    Es wird eine Abfrage an ALLE Vereine geben welche Spielstätten als Raucherkneipen definiert sind, damit dieses Kriterium bei den Spielstätten mit erfasst wird. Rauchfrei während dem Ligaspiel aber trotzdem offiziell eine „Raucherkneipe“ ist den Jugendlichen der Zutritt untersagt!